Kreuzberg

Kreuzberg Rhön

Der Kreuzberg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Rhön. Eine Wanderung auf dem Premiumwanderweg Kreuzbergtour.

Startpunkt: Kloster Kreuzberg oder Parkplatz Sandberg
Anspruch: gute Grundkondition erforderlich
Landschaft: Wiesen, Wald
Rast: Kloster Kreuzberg, Neustädter Hütte

Alle meine Tourdaten und Fotos auf dem Outdoor-Portal komoot ansehen:

Wenn es hier in Würzburg 30 Grad warm ist, möchtest du wahrscheinlich nicht ans Wandern denken. Doch in der Rhön fängt das jetzt erst richtig an, Spaß zu machen. Denn der Höhenunterschied zum Maintal macht sich natürlich auch in den Temperaturen und der Vegetation bemerkbar. Wenn du also in diesen Tagen bei sommerlichen Temperaturen zum Kreuzberg fährst, erlebst du dort angenehmes Wanderwetter und wunderschöne Blumenwiesen.

Wir entscheiden uns für die „Extratour Kreuzbergtour“ – nur eine von vielen sogenannten Extratouren in der Rhön. Es handelt sich dabei um einen vom Wanderinstitut zertifizierten Premiumwanderweg, was uns bereits vor der Wanderung ein wunderschönes Wandererlebnis rund um den Kreuzberg verspricht. Und tatsächlich: Diesen Wanderweg solltest du dir merken.

Panoramablick Kreuzberg

Start am Kloster Kreuzberg

Bei strahlend blauem Himmel starten wir unsere Rundtour am Kloster Kreuzberg, denn nach der Wanderung möchten wir uns im Biergarten noch durch die kulinarischen Köstlichkeiten schlemmen. Alternativ kannst du die Tour aber auch am Wanderparkplatz bei Sandberg oder am Neustädter Haus beginnen – überall dort wirst du dem Wanderzeichen „K“ begegnen.

Die erste Herausforderung wartet gleich zu Beginn der Tour auf uns: Ein langer, steiler Treppenabschnitt führt uns hinauf zur berühmten Kreuzigungsgruppe. Der anstrengende Aufstieg lohnt sich allemal, denn oben belohnt uns nicht nur ein herrlicher Panoramablick, sondern auch eine prächtige Wiesenlandschaft.

Auf exzellenten Wanderwegen und schmalen Pfaden geht es von hier aus leicht bergab durch einen grün-saftigen Laubwald, vorbei an der ganzjährig bewirtschafteten Neustädter Hütte, wo du ebenfalls einkehren und dich stärken kannst. Wir wandern weiter bis zur Kissinger Straße und von dort parallel dazu verlaufend Richtung Kilianshof und Sandberg.

Ab dem Wanderparkplatz Sandberg ist es nun vorbei mit der Gemütlichkeit, denn von nun an geht es auf den letzten 4,5 Kilometern stetig bergauf zum Kloster Kreuzberg, unserem Ausgangspunkt, zurück – von ca. 530 auf 890 Meter Höhe.

Braten, Würstchen und Kreuzbergbier

Auch wenn die Wanderung an sich schon ein tolles Erlebnis war, kommt das Schönste ja bekanntlich zum Schluss: Die leckeren Speisen und Getränke im Biergarten des Kloster Kreuzberg zu genießen, ist quasi Pflichtteil der Tour. Von deftigen Braten über Linsensuppe mit Würstchen bis hin zu Kaffee und Kuchen kannst du hier nach Herzenslust schlemmen. Das in der eigenen Brauerei gebraute Klosterbier musst du ebenfalls unbedingt probieren.

Übrigens: Jedes Jahr pilgern tausende Gläubige zum Kreuzberg in der Rhön, darunter auch Pilger aus Gemeinden rund um Würzburg. In mehreren Tagen wandern sie zum wohl bekanntesten und meistbesuchten Ausflugsziel der Rhön. Wer also keine Zeit für den Jakobsweg hat oder erst einmal klein beginnen möchte, kann sich auch einer Pilgergruppe in der Region anschließen.

Weitere Touren in der Rhön

Möchtest du noch mehr Ausflüge in der Rhön unternehmen? Dann könnten diese beiden Wanderführer mit jeweils 50 Touren genau das Richtige für dich sein:

➞ KOMPASS Wanderführer Rhön * ➞ Rhön: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen *
Bei Amazon ansehen * Bei Amazon ansehen *

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.