Küchenschellen Ramsthal

Von Euerdorf nach Ramsthal

In Ramsthal zwischen Hammelburg und Bad Kissingen scheint die Zeit still zu stehen. Im positiven Sinne.

Startpunkt: Parkplatz in Euerdorf
Anspruch: gute Kondition und Trittsicherheit
Landschaft: Wald, Steppenheide, Weinberge
Rast: Gasthof Wahler in Ramsthal

Alle meine Tourdaten und Fotos auf dem Outdoor-Portal komoot ansehen:

Dass ich mich über die frühlingshaften Temperaturen freue wie ein Schnitzel, brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen. Wenn sich nach unendlich langen Wintermonaten die Sonne zeigt und die Vöglein zwitschern, gibt es kein Halten mehr. Dann zieht es mich raus in die Natur und rein ins Outdoor-Erlebnis. Sicherlich wird es dir da nicht anders gehen.

Fragt sich nur, welche der vielen bereits geplanten Touren ich zuerst machen soll. Und ob ich lieber zu Fuß oder auf zwei Rädern unterwegs sein möchte. Reichlich Wind und eine Verabredung mit anderen Wanderlustigen nehmen mir die Entscheidung ab: eine Wanderung von Euerdorf über Ramsthal und Sulzthal soll es werden. Diese Gegend zwischen Hammelburg und Bad Kissingen ist auch für ihren Weinanbau bekannt.

 Jacke an, Jacke aus, an, aus

Ich hatte es ja bereits im Vorfeld befürchtet: An einem so sonnigen Früh-Frühlingstag wird es an geschützten Stellen und bergauf schon fast sommerlich warm und im kühlen Wind noch winterlich kalt sein. Fast unmöglich, hierfür die richtige Kleidung auszuwählen. Und so spiele ich während der gesamten Tour ein lustiges Jacke-an-Jacke-aus-Spiel.

Die Tour beginnt an einem öffentlichen Parkplatz in Euerdorf und führt zunächst am Rand des Haarberg entlang nach Wirmsthal. Auf den Steppenheide-Flächen blühen farbenfrohe Küchenschellen, auf denen sich immer wieder Schmetterlinge niederlassen. Von Wirmsthal aus geht es schon bald steil bergan durch ein Waldstück, das an die Ramsthaler Weinberge grenzt, die uns ins Tal hinabführen.

Wanderung Ramsthal

Bratenpause im Gasthof Wahler in Ramsthal

In Ramsthal wartet schon der Gasthof Wahler auf uns. Auch wenn sich in dieser Gegend Fuchs und Hase Gute Nacht zu sagen scheinen – im Gasthof Wahler ist immer was los. Das liegt ganz eindeutig an den leckeren Braten, deren Fleisch direkt aus der dazugehörigen Metzgerei stammt. Wirklich ein Geheimtipp.

Gut gestärkt brechen wir über Wald- und Feldwege Richtung Sulzthal auf. In einem Kiefernwald oberhalb von Sulzthal bietet sich ein großartiger Blick auf das Dörfchen.

Blick auf Sulzthal

Nach einem kurzen, steilen Abstieg lassen sich die letzten Kilometer locker angehen. Eine schöne Rundtour, die in ein paar Wochen aber sicherlich noch schöner daherkommen dürfte. Heute ist die Natur in dieser Gegend einfach noch nicht so weit und Bäume und Weinberge zeigen sich noch von ihrer kahlen Seite.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.