TraumRunde Iphofen

TraumRunde Iphofen

Auch wenn es abgedroschen klingen mag: die TraumRunde Iphofen ist einfach nur traumhaft, punkt. Sieh selbst.

Startpunkt: Parkplatz Ringsbühl
Anspruch: normale Kondition erforderlich
Landschaft: Wald, Weinberge, Wiesen
Rast: Augustiner am See in Birklingen

Alle meine Tourdaten und Fotos auf dem Outdoor-Portal komoot ansehen:

Herrlich, wunderschön, überwältigend, umwerfend, fantastisch, grandios … Adjektive, mit denen ich die TraumRunde Iphofen treffend beschreiben könnte, schießen mir viele durch den Kopf. Doch am ehesten trifft es wohl „traumhaft“: Wie in einem schönen Traum fühle ich mich beim Wandern auf der TraumRunde – auf naturbelassenen Wegen durch einen märchenhaften, von strahlend grünen Bärlauchfeldern durchzogenen Wald.

Die TraumRunde Iphofen ist übrigens nur eine von insgesamt 8 TraumRunden im Kitzinger Land und bisher die dritte, die ich bewandere. Auch dieses Mal werde ich nicht enttäuscht: Herrliche Wanderwege führen durch Weinberge, Wiesen und das Kulturerbe Mittelwald. Alle paar Kilometer kommt der Wanderer an idyllischen Rastplätzen mit malerischen Ausblicken und Wanderhighlights wie der Ruine Speckfeld oder dem Mittelwald-Informationszentrum vorbei.

Zur Burgruine Speckfeld

Unser Auto stellen wir am Wanderparkplatz Ringsbühl ab und folgen zunächst dem Anstieg in die Weinberge, die uns einen grandiosen Weitblick auf Iphofen bieten. Etwas länger als offiziell ausgeschildert bleiben wir auf dem Weinbergsweg und biegen kurze Zeit später in einen Waldweg ein, der uns wieder auf die TraumRunde bringt. Am Wegesrand erwartet uns auch schon das erste Highlight: die sogenannte Beckahans-Eiche. Die Eiche wurde 1922 in Gedenken an einen Förster gepflanzt und ist somit schon fast 100 Jahre alt.

Der Wanderweg führt uns in Richtung Naturschutzgebiet Schlossbergsattel. Am Rand einer idyllischen Wiese lädt eine Sitzgruppe zu einer kleinen Rast ein, und nicht weit davon entfernt erreichen wir auch schon die etwa 800 Jahre alte Ruine Speckfeld, deren Erscheinungsbild heute vor allem von der rund 15 Meter hohen Mauer geprägt wird. Aber auch ein Torbogen und die Reste des Burgkellers, Burgbrunnens und Burggrabens sind noch erhalten.

Genießertipp Augustiner am See in Birklingen

Durch den Wald geht es weiter nach Birklingen, wo sich das Augustiner am See perfekt für eine Mittagspause anbietet. Auf der idyllisch gelegenen Seeterrasse ist es nicht schwer, sich bei einem Glas Wein, Sonnenschein und himmlischer Ruhe wie im Urlaub zu fühlen. Da fällt das Aufstehen nicht gerade leicht.

Nach der Rast wandern wir durch den Wald zum Mittelwalderlebniszentrum, ein Informationszentrum zum Kulturerbe Mittelwald. Während unserer Wanderung ist es zwar geschlossen, doch eine kurze Pause auf den großen hölzernen Sonnenliegen vor dem Gebäude gönnen wir uns dann dennoch. Auf den letzten Kilometern führt uns die TraumRunde Iphofen immer weiter talwärts zurück zum Parkplatz.

Jetzt bist du dran:

Wie hat dir die TraumRunde Iphofen gefallen? Würdest du sie weiterempfehlen? Hinterlasse einfach einen Kommentar auf dieser Seite.

Weitere TraumRunden, die ich empfehlen kann:
TraumRunden auf dem Schwanberg
TraumRunde Hüttenheim-Seinsheim
TraumRunde Castell – TraumRunde Abtswind

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.