Adonisröschen Rammersberg

Rammersberg Wiesenfeld

Spring is in the air … Heute die ersten taufrischen Adonisröschen im Naturschutzgebiet bei Wiesenfeld gesichtet!

Startpunkt: Feldweg zwischen Karlstadt und Wiesenfeld
Anspruch: relativ einfach, gute Wege, leichte Anstiege
Landschaft: Wald, Trockengebiet
Rast: hie und da eine Sitzbank

Alle meine Tourdaten und Fotos auf dem Outdoor-Portal komoot ansehen:

Was für ein wunderschöner Früh-Frühlingstag! Diesen tollen Tag absichtlich in der Bude zu verbringen, käme fast einer Straftat gleich. Also Trekkingschuhe an und ab zum Naturschutzgebiet Mäusberg – Rammersberg – Ständelberg bei Wiesenfeld.

Wir können es gar nicht glauben und hätten nicht damit gerechnet, aber Tatsache: Heute zeigen sich uns die ersten frisch geschlüpften Adonisröschen, wie hübsch! Da das Adonisröschen zu den gefährdeten Pflanzenarten in Deutschland zählt, solltest du die gelben Blümchen unbedingt an Ort und Stelle stehen lassen. So können sich auch noch viele andere Wanderer nach dir an der Blütenpracht erfreuen.

Das Naturschutzgebiet Mäusberg – Rammersberg – Ständelberg gehört zu Karlstadts Trockengebieten. Da dort ein vergleichsweise warmes Klima mit nur geringen Niederschlagsmengen herrscht, sind inmitten des Steppenheidewaldes allerlei seltene Pflanzenarten zu finden. Außerdem leben in dem Gebiet rund 80 unterschiedliche Schmetterlingsarten und mehr als 15 Vogelarten der Roten Listen! Ein bedeutendes Areal also für Vögel, Pflanzen und Insekten.

Entdecke weitere Natur-Hot-Spots in Mainfranken!

Allen Outdoor-Fans in und um Würzburg kann ich dieses Buch ans Herz legen:

Buchtipp:
➞ 52 kleine & große Eskapaden in und um Würzburg *
 


Buch bei Amazon ansehen *

Wie hat dir die Tour gefallen?

Erzähle mir von deinen Eindrücken und Erlebnissen auf der Tour. Ich freu mich über dein Feedback!