Wallfahrtskirche Fährbrück

Rennradtour Fährbrück

Zehn Grad plus – der Frühling scheint zum Greifen nah. Eine Rennradtour über Fährbrück zum Saisonstart.

Startpunkt: Burggrumbach
Anspruch: hügelig, Grundkondition erforderlich
Wege: mäßig befahrene Landstraßen, sehr guter Belag
Rast: Biergarten Hubertushof

Alle meine Tourdaten und Fotos auf dem Outdoor-Portal komoot ansehen:

Dieser Winter kommt mir mit seinen dauerhaft frostigen Temperaturen ewig lang vor. An nur wenigen Tagen konnte ich mich seit November über Plusgrade freuen, sodass ich auf Rennradfahren bisher absolut keinen Bock hatte. Eine Stunde lang in eine dicke Windschutzmaske zu atmen, die das Gesicht vor Erfrierungen schützen soll, macht mir einfach keinen Spaß. Doch seit ein paar Tagen scheint ja Hoffnung in Sicht: Die Anzeige auf dem Thermometer steigt, die Vöglein singen und meine Beine werden zappelig.

Für die ersten Touren im Jahr greife ich gerne auf Altbekanntes zurück, zum Beispiel meine Hausrunde über Dipbach oder diese Rennrad-Runde über Gramschatz, Binsbach, Opferbaum und die Wallfahrtskirche Fährbrück. Denn da weiß man, was man hat: Kaum befahrene Landstraßen, guten Straßenbelag und nach knapp 40 km eine heiße Dusche.

Zugegeben: Dass ich in den letzten drei Monaten nicht allzuviel Ausdauersport betrieben habe, ist bereits bei den ersten Anstiegen deutlich zu spüren. Das ging schon mal mit mehr Schwung und Antriebskraft. Aber hey: Es ist gerade mal Februar und das Radeljahr noch jung. Ich habe mir viel vorgenommen für 2017.

Biergarten Hubertushof in Fährbrück

Im Sommer empfehle ich einen Stopp am Biergarten Hubertushof gegenüber der Wallfahrtskirche Fährbrück. Idyllisch unter schattigen Bäumen gelegen, kannst du hier ein kühles Radler genießen oder es dir bei einem Steak und Pommes so richtig gutgehen lassen.

Wie hat dir die Tour gefallen?

Erzähle mir von deinen Eindrücken und Erlebnissen auf der Tour. Ich freu mich über dein Feedback!